Auf ihrer Hauptversammlung am 16.11.2018 hat die CDU Hausen die Abholzung des MBB-Parks stark kritisiert. Der Vorsitzende Helmut Lang sagte dazu: „Die Abholzung hat uns sehr überrascht und schockiert. Der Park war für viele Hausener und auch für uns ein wichtiger Teil von Hausen.“

In diesem Zusammenhang nannte Lang einen Lehrer, der den Park mit Hausener Schülern zu dem gemacht habe, was er war, und für den der Park so etwas wie ein Lebenswerk gewesen sei. Vor allem kritisierte Lang, dass im Vorfeld nicht von einer anstehenden Abholzung zu hören gewesen sei: „Es war schlimm mitanzusehen, wie die Bäume umfallen, während wir alle nichts wussten und nichts unternehmen konnten“.

Schon auf ihrer letzten Sitzung hatte sich die CDU Hausen für einen Erhalt des Parks ausgesprochen.
Auf der Hauptversammlung habe man eigentlich darüber sprechen wollen, was die CDU konkret für
die Erhaltung des unternehmen kann; es habe dazu sogar bereits ein fertiges Strategiepapier
vorgelegen. Stattdessen nahm die CDU Hausen in einem einstimmigen Beschluss ein Papier an, in
dem sie auch einen Dialog und Klärungsprozess vorschlägt.

CDU schockiert über Park-Abholzung - Pressemitteilung von 17.11.2018

Erklärung zum MBB-Park

« Erklärung zum MBB-Park CDU Hausen wählt neuen Vorstand »